Sonntag, 14. Juli 2013

Naturfotografie


Immerdar Fredriksson - das ist der Avatarname, unter dem der amerikanische Fotograf und Journalist in Second Life unterwegs ist und jetzt aktuell in der Galería México seine Bilder ausstellt. Auch wenn sein Name märchenhaft klingt und sein Avataraussehen an den Kleinen Prinzen erinnert, sind seine Fotos und Reportagen alles andere als märchenhaft. Die wüstenhafte Landschaft Arizonas hat es ihm angetan mit ihrer steinigen, unwirtlichen Bodenbeschaffenheit, der an Hitze und Wassermangel angepassten Tierwelt, den Bergketten und Plateaus. In der Galerie stellte er einen Querschnitt seiner Arbeiten aus; die Räume sind thematisch gestaltet. The River Room widmet sich dem Colorado und zeigt auch Kajak- und Bootsfahrten. 

Auf die Frage, welche Fähigkeiten  ein Landschaftsfotograf braucht, sagt er: "Ihm hilft es, eine Sehnsucht nach der Einsamkeit zu haben."
Wer sich selber ein Bild machen möchte, sollte in der Galerie vorbei schauen:
http://maps.secondlife.com/secondlife/Instituto%20Espanol/21/149/31
Und hier ist er im web2.0 zu finden:
http://startyger.deviantart.com/


Keine Kommentare: